Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
webgui:samba_swat [2011/07/28 20:04]
chrisge
webgui:samba_swat [2018/09/11 21:07] (aktuell)
chrisge
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== SWAT ====== ====== SWAT ======
-Samba-SWAT ist die graphische Oberfläche für den Samba Server. Jene erlaubt ein einfaches Verwalten der Freigaben. Diese kurze Anleitung beschreibt lediglich die Installation.+Samba-SWAT ist die graphische Oberfläche für den Samba Server. Jene erlaubt ein einfaches Verwalten der Freigaben ​von Verzeichnissen und Druckern. Diese kurze Anleitung beschreibt lediglich die Installation.
 {{keywords>​SWAT,​SWAT_installieren,​Samba_Webgui,​Samba_Weboberfläche,​SWAT_Ubuntu,​SWAT_Debian}} {{keywords>​SWAT,​SWAT_installieren,​Samba_Webgui,​Samba_Weboberfläche,​SWAT_Ubuntu,​SWAT_Debian}}
  
Zeile 6: Zeile 6:
 **Softwarevoraussetzungen:​** Samba | Editor | Paketverwaltung \\ **Softwarevoraussetzungen:​** Samba | Editor | Paketverwaltung \\
 **Schwierigkeitsgrad:​** Einfach \\ **Schwierigkeitsgrad:​** Einfach \\
-**Ausgetestet mit folgenden Betriebssystemen:​** Ubuntu ​(alle Versionen) ​| Debian ​(alle Versionen)+**Ausgetestet mit folgenden Betriebssystemen:​** Ubuntu | Debian
 </​WRAP>​ </​WRAP>​
  
-<​WRAP ​left important 68%> +<​WRAP ​alert important 68%> 
-**Achtung! //sudo//:**  +**Archiv:** Diese Anleitung ​behandelt ältere Softwareversionen, kann aber noch als Referenz verwendet ​werden.
-In dieser ​Anleitung ​verdeutlicht der Befehl ''​sudo''​dass die folgende Codezeile mit Root-Rechten ausgeführt werden muss.  +
-In normalen **Ubuntu** Installationen (Root-/​VServer siehe Debian) ​kann dies durch den Befehl ''​sudo''​ erreicht ​werden. ​\\ +
-Bei **Debian** wird bei der Installation ein Passwort für den Root-Benutzer festgelegt, so kann man sich entweder direkt als Root  oder als "​normaler"​ Benutzer mit Eingabe von ''​su'' ​ als Root einloggen (Root-Passwort benötigt) -> ''​sudo''​ bleibt dann überflüssig!+
 </​WRAP>​ </​WRAP>​
 +
  
 ===== Installation ===== ===== Installation =====
Zeile 22: Zeile 20:
  
 nach der Installation starten wir unseren ''​initd''​ neu: nach der Installation starten wir unseren ''​initd''​ neu:
-<code bash>​user@server:​~$ sudo /​etc/​init.d/​openbsd-inetd restart</​code>​+<code bash>​user@server:​~$ sudo service ​openbsd-inetd restart</​code>​
  
 und geben der ''/​etc/​samba/​smb.conf''​ die benötigten Rechte:\\ und geben der ''/​etc/​samba/​smb.conf''​ die benötigten Rechte:\\
Zeile 36: Zeile 34:
 \\ \\
  
----- --- //[[chrisge@mein.homelinux.com|chrisge]] ​2011/07/28 20:02//+----  
 + --- //[[cw@chrisge.org|chrisge]] ​2018/05/26 01:50//