Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
linux:cron [2012/07/23 00:57]
chrisge [Cron-Event eintragen]
linux:cron [2018/09/11 21:04]
chrisge
Zeile 6: Zeile 6:
 **Softwarevoraussetzungen:​** Editor | Paketveraltung \\ **Softwarevoraussetzungen:​** Editor | Paketveraltung \\
 **Schwierigkeitsgrad:​** Einfach \\ **Schwierigkeitsgrad:​** Einfach \\
-**Ausgetestet mit folgenden Betriebssystemen:​** Ubuntu ​(Jaunty, Karmic, Lucid, Lucid++) ​| Debian ​(Lenny, Squeeze) ​| teilweise weitere Distributionen +**Ausgetestet mit folgenden Betriebssystemen:​** Ubuntu | Debian | teilweise weitere Distributionen
-</​WRAP>​ +
- +
-<WRAP left important 68%> +
-**Achtung! //sudo//:**  +
-In dieser Anleitung verdeutlicht der Befehl ''​sudo'',​ dass die folgende Codezeile mit Root-Rechten ausgeführt werden muss.  +
-In normalen **Ubuntu** Installationen (Root-/​VServer siehe Debian) kann dies durch den Befehl ''​sudo''​ erreicht werden. \\ +
-Bei **Debian** wird bei der Installation ein Passwort für den Root-Benutzer festgelegt, so kann man sich entweder direkt als Root  oder als "​normaler"​ Benutzer mit Eingabe von ''​su'' ​ als Root einloggen (Root-Passwort benötigt) -> ''​sudo''​ bleibt dann überflüssig!+
 </​WRAP>​ </​WRAP>​
  
Zeile 20: Zeile 13:
 Mittels des Befehls \\ Mittels des Befehls \\
 <code bash> <code bash>
-user@system:​~$ crontab -e  #für den eingeloggten Benutzer +user@system:​~$ crontab -e        # für den eingeloggten Benutzer 
-user@system:​~$ sudo crontab -e  #für den Benutzer root (Befehle mit sudo)+user@system:​~$ sudo crontab -e   ​# für den Benutzer root ("Befehle mit sudo")
 </​code>​ </​code>​
 kann man die sogenannten Tabellen editieren. Am Anfang hat man eine leere Seite vor sich, diese füllt man sich nun mit diesem Code: kann man die sogenannten Tabellen editieren. Am Anfang hat man eine leere Seite vor sich, diese füllt man sich nun mit diesem Code:
-<​code>​ +<​code ​bash>
 #​----------------------------------------------------------------- #​-----------------------------------------------------------------
 # Shell variable for cron # Shell variable for cron
Zeile 56: Zeile 48:
  
 Der Befehl ''​halt''​ (fährt den Rechner herunter und benötigt Root-Rechte) soll jeden Tag um sagen wir einmal 23 Uhr ausgeführt werden, das würde dann so aussehen: Der Befehl ''​halt''​ (fährt den Rechner herunter und benötigt Root-Rechte) soll jeden Tag um sagen wir einmal 23 Uhr ausgeführt werden, das würde dann so aussehen:
-<​code ​halt>​user@system:​~$ sudo crontab -e     #öffnen der Crontab ​mit Root-Rechten+<​code ​bash> 
 +user@system:​~$ sudo crontab -e     # ​öffnet die Crontab ​des Users Root
 </​code>​ </​code>​
-<​code>​+<​code ​bash>
 #M   ​S ​   T M W   ​Befehl #M   ​S ​   T M W   ​Befehl
 #​----------------------------------------------------------------- #​-----------------------------------------------------------------
Zeile 69: Zeile 62:
 Und schon fährt der PC jeden Abend um 23 Uhr herunter. Die fertige Cron-Tab würde dann so aussehen: Und schon fährt der PC jeden Abend um 23 Uhr herunter. Die fertige Cron-Tab würde dann so aussehen:
  
-<​code>​+<​code ​bash>
 #​----------------------------------------------------------------- #​-----------------------------------------------------------------
 # Shell variable for cron # Shell variable for cron
Zeile 89: Zeile 82:
 Es gibt nur die Angaben in "​*"​ und Zahlen sondern auch über Wörter, diese haben folgende Bedeutungen:​ Es gibt nur die Angaben in "​*"​ und Zahlen sondern auch über Wörter, diese haben folgende Bedeutungen:​
 <​code>​ <​code>​
-@reboot #Beim Reboot +@reboot # beim Reboot 
-@yearly #​jährlich +@yearly # jährlich 
-@monthly #​monatlich +@monthly # monatlich 
-@weekly #​wöchentlich  +@weekly # wöchentlich  
-@daily         #täglich +@daily         # täglich 
-@hourly #​stündlich+@hourly # stündlich
 </​code>​ </​code>​
  
 ==== Beispiele ==== ==== Beispiele ====
 Zum besseren Verständnis hier einige Beispielzeilen einer Cron-Tab: Zum besseren Verständnis hier einige Beispielzeilen einer Cron-Tab:
-<​code>​+<​code ​bash>
 #​----------------------------------------------------------------- #​-----------------------------------------------------------------
 # Shell variable for cron # Shell variable for cron
Zeile 106: Zeile 99:
 PATH=/​usr/​local/​bin:/​usr/​local/​sbin:/​sbin:/​usr/​sbin:/​bin:/​usr/​bin:/​usr/​bin/​X11 PATH=/​usr/​local/​bin:/​usr/​local/​sbin:/​sbin:/​usr/​sbin:/​bin:/​usr/​bin:/​usr/​bin/​X11
  
-#M   ​S    T M W   ​Befehl ​+#M  S    T M W   ​Befehl ​
 #​----------------------------------------------------------------- #​-----------------------------------------------------------------
  
-@reboot ​          ​tuncfg ​               #startet tuncfg beim Reboot  +@reboot ​         tuncfg ​                             # startet tuncfg beim Reboot  
-0  23   ​* * *   ​halt ​                   #fährt den Rechner jeden Tag um 23:00 Uhr herunter +0  23    * * *   ​halt ​                               # fährt den Rechner jeden Tag um 23:00 Uhr herunter 
-@hourly /​home/​user/​bin/​del.sh ​                ​#führt jede Stunde die Datei /​home/​user/​bin/​del.sh aus  +@hourly ​         /​home/​user/​bin/​del.sh ​              ​# führt jede Stunde die Datei /​home/​user/​bin/​del.sh aus  
-9   ​9 ​  ​* * 1   /​home/​user/​bin/​dig2.sh ​       #führt jeden Montag um 09:09 Uhr /​home/​user/​bin/​dig2.sh aus +9   ​9 ​   * * 1   /​home/​user/​bin/​dig2.sh ​             # führt jeden Montag um 09:09 Uhr /​home/​user/​bin/​dig2.sh aus 
-@daily /​home/​user/​bin/​getipfile3.sh ​          ​#führt jeden Tag /​home/​user/​bin/​getipfile3.sh aus  +@daily ​          ​/​home/​user/​bin/​getipfile3.sh ​       # führt jeden Tag /​home/​user/​bin/​getipfile3.sh aus  
-0  13   ​* * *   ​apt-get update ​ > /dev/null 2>&​1 ​     #lädt täglich um 13:00 Uhr die Paketlisten neu und leitet die Ausgabe ins Leere +0  13    * * *   ​apt-get update ​ > /dev/null 2>&​1 ​   # lädt täglich um 13:00 Uhr die Paketlisten neu und leitet die Ausgabe ins Leere 
-55 23   ​* * * rsnapshot daily       ​#startet rsnapshot daily jeden Tag um 23:55 Uhr +55 23    * * *   ​rsnapshot daily                     ​# startet rsnapshot daily jeden Tag um 23:55 Uhr 
-40 23   ​* * 6 rsnapshot weekly ​     #startet rsnapshot weekly jeden Samstag um 23:40 Uhr +40 23    * * 6   ​rsnapshot weekly ​                   # startet rsnapshot weekly jeden Samstag um 23:40 Uhr 
-30 23   ​1 * * rsnapshot monthly ​    ​#startet rsnapshot monthly am Ersten des Monats um 23:30 Uhr +30 23    1 * *   ​rsnapshot monthly ​                  ​# startet rsnapshot monthly am Ersten des Monats um 23:30 Uhr 
-0  10,13 * * *   ​backup ​    ​#führt den Befehl backup um 10:00 und 13:00 jeden Tag aus +0  10,13 * * *   ​backup ​                             # führt den Befehl backup um 10:00 und 13:00 jeden Tag aus 
-0  */4   * * *   ​backup ​    ​#führt diesen Befehl alle 4 Stunden aus +0  */4   * * *   ​backup ​                             # führt diesen Befehl alle 4 Stunden aus 
  
 #​----------------------------------------------------------------- #​-----------------------------------------------------------------
 </​code>​ </​code>​
  
-\\ 
  
 ---- ----
- --- //​[[chrisge@mein.homelinux.com|chrisge]] ​2011/07/27 17:32//+ --- //​[[chrisge@mein.homelinux.com|chrisge]] ​2014/12/06 17:10//